Banner
Heizestrich

Beim Heizestrich handelt es sich um einen schwimmenden Estrich, der zum einen Heizelemente für die Raumbeheizung aufnimmt, zum anderen aber auch der Speicherung von Wärme dient. Je nachdem, wo die Heizelemente im Estrich liegen, wird zwischen drei verschiedenen Bauarten unterschieden, die mit den Buchstaben A bis C versehen sind.

Bei der Bauart A befinden sich die Heizelemente innerhalb der Estrichschicht. Sie liegen dann über der profilierten Dämmschicht.

Bei der Bauart B hingegen liegen die Heizelemente innerhalb der profilierten Dämmschicht und damit unterhalb des Estrichs.

Die letzte Variante ist die Bauart C. Hier befinden sich die Heizelemente innerhalb einer separaten Ausgleichsschicht, die man nur bei dieser Bauart finden kann.

Grundsätzlich ist es so, dass der Heizestrich den Anforderungen genügen muss, die für einen schwimmenden Estrich gelten. Die Dicke der Schicht richtet sich dabei jeweils nach der Bauart. Allerdings müssen mindestens 45 mm über den Heizelementen zu finden sein. Die Bezeichnung für Heizestrich endet immer mit dem Zusatz H, an dem man erkennen kann, dass es sich um einen Heizestrich handelt.



alt

alt